a Beauty-Blog written for fun by a free spirit lipstick addicted girl

19 May 2014

Japantag 2014 || kleiner Eindruck||


Hello Loves

Da ich die japanische Kultur sehr mag und auch ein Anime Fan bin, ging es am Samstag zum Japantag nach Düsseldorf. Düsseldorf ist meine allerliebste deutsche Stadt, sie ist einfach wunderschön, die vielen Cafes , die schönen Straßen, einfach nur toll! :)
Natürlich gibt es ja auch viele tolle Shopping Möglichkeiten aber ich bin nirgendswo rein gegangen um erstens die anderen nicht zu langweilen und wäre ich schon allein in Zara und dem großen MAC Store gegangen würde ich schon bevor ich beim Japantag wäre, viel Geld verschwenden was ich ja nicht wollte.

Heute zeige ich euch ein paar kleine Eindrücke vom Japantag 2014 :)


 (Von links nach rechts)
Das erste Bild war wo wir in der Bäckerei waren, wir haben die Bäckerei echt lange gesucht bis wir sie schließlich gefunden haben. Die Bäckerei Taka befindet sich in der Immermanstraße 36.
Die haben da echt frische Sachen und es lohnt sich auf jeden Fall dorthin zu gehen weil auch das Preis Leistungsverhältnis gut ist :)

Der Laden Waraku war super voll in der Immermanstraße aber die hatten auch einen Stand  am Festplatz! :) Die Onigiris sind super frisch und total lecker (je 2,50€), ich hab mich für die vegetarische Variante entschieden und hab noch einen Tee gekauft (den Tee mochte ich aber nichts so, ist aber Geschmackssache)
Die Macarons habe ich bei einem Stand gekauft ( 3 Stück 4 €!). Zum aller ersten mal habe ich welche in meinem Leben gegessen und sie haben super gut geschmeckt, richtig süß als würde man auf einer Zuckerwolke schweben :D hihi

Sushi ( beim Bild 3) hat 6€ gekostet was meiner Meinung nach für die Menge Ok ist und noch 2x Manju
(je 3€), schmeckt wie weiches Brot mit Fleischfüllung :)


Wobei wir ziemlich früh da waren, waren schon die Straßen um 10.30 Uhr voll, man konnte in keine Japanischen Läden gehen.
Danach waren wir auch am Festplatz und es waren extrem viele Leute da, wir sind als erstes zu den Ständen mit dem ganzen Merchandise Zeug gegangen und den kulturellen und später dann zu der anderen Seite zu den Essen Sachen. Die Strecke ist einfach riesig und es heißt nur laufen, laufen und laufen. Es sollte echt mehr Sitzplätze geben!!!

 


Es war echt ein schöner Tag, da auch die Sonne schien und es gab viele Cosplayer.
Als Cosplayer hat man glaub ich mehr Spaß; auf meiner Bucket List steht auf jeden Fall cosplayen drauf weil ich das irgendwie cool finde :D aber ich würde dann ein voll perfektes machen!
Beim Bild Nummer drei seht ihr die berühme Reika als Levi von Attack on Titan (sie ist eine Profi Cosplayerin!).
Sie sah so cool aus und in echt sah dass einfach so übertreiben echt aus! *-*

Es gab voll viele Sachen zu kaufen. Man muss sich echt beherrschen nicht sein ganzes Geld auszugeben weil alles einfach überteuert ist. Es gab zum Beispiel so mini Schlüsselanhänger ungefähr 1 cm groß für 7€, dass fand ich voll übertrieben aber ich wollte unbedingt etwas kaufen als eine Art Erinnerung an den Japantag 2014 und habe dann per Zufall Sailor Venus als Plüsch gesehen und da ich Sailor Venus am meisten mochte, hab ich mir die dann gekauft :D hihi
Die ist sogar richtig Original, da auf dem Etikett Toei Animation steht und dass sie aus Japan kommt :) YAY



Ich hab dann noch aus den vielen Schnipseln ein mini Video gebastelt, nur für den Blog damit ihr seht wie es dort aussah und was es so zu kaufen gab :)




Eko Haus der Japanischen Kultur
Zu dem Eko Haus mussten wir dann die U-Bahn nehmen, landeten irgendwie in die falsche Richtung, mussten umsteigen und hatten dann die richtige Richtung erwischt. Danach musste man aber noch mit dem Bus fahren aaaber wir haben uns für den Gehweg entschieden und landeten plötzlich bei irgendwelchen Wohnsiedlungen, nem Park und fast auf die Autobahn Richtung?! (so sah es irgendwie aus *-*) Dann aber haben wir per Zufall das Eko Haus durch irgendwelche Büsche entdeckt und mussten laufen laufen uuuund laufen bis wir dann den Eingang fanden :D
Aber es hat sich voll gelohnt, ich finde die Bilder sind voll schön geworden und man sollte es echt gesehen haben :))

Das sind jetzt nur ein paar Bildchen:




Die Zugfahrt zurück war einfach nur grausam, wir mussten über eine 1 Stunde an der Tür gequetscht stehen, es gab einfach gar keinen Platz :( Nach dem ganzen Gelaufe, wünschten wir uns nur einen Sitzplatz aber daraus wurde nichts.

Ich finde so ein Tag muss noch besser geplant werden, besser ist es ganz ehrlich ein Hotelzimmer zu mieten und sich dort kurz auszuruhen weil man ja wirklich nirgendswo sitzen konnte und man ja auch den Tag genießen will und auch alles sehen will. Am Ende waren wir einfach nur kaputt, hatten schon nen Sonnenstich und Kopfschmerzen ( people wear always pls SPF!). Es bringt also überhaupt nichts früher da zu sein weil egal wann ihr da seid es schon extrem voll ist.
Aber trotzdem fand ich den ganzen Tag richtig klasse und freue mich schon riesig auf den nächsten Japantag :))


Wart ihr auch schon mal beim Japantag? :) Wie fandet ihr es dort?


Share:
© another kind of beauty blog | All rights reserved.
Blog Design Created by pipdig